05 Nov

Laufrad Helme

Laufrad Test 2018

Safety first!

Der Einstieg ins Zweiradfahren bedeutet auch ein Einstieg in den Umgang mit den damit einhergehenden Gefahren. Wie bei allen Aktivitäten, gibt es auch beim Laufradfahren beeinflussbare und nicht beeinflussbare Faktoren, die für Gefahr sorgen können.

Beeiflussbare Faktoren sind das eigene Fahrverhalten, die Geschicklichkeit und auch die Geschwindigkeit mit der das Kind auf dem Laufrad unterwegs ist. Nicht beeinflussbare Faktoren gehen oft von anderen Verkehrsteilnehmern aus. Insbesondere die Kenntnis darüber sowie ein ausreichender Schutz können diese Faktoren minimieren.

Aufgabe der Eltern ist es, den Kindern die Kenntnis über bestimmte Gefahrensituationen zu vermitteln (bspw. Straßen, Autos, Ampeln). Ebenso ist es Aufgabe der Eltern, für einen ausreichenden Schutz zu sorgen. Dazu gehört in allererster Linie ein geeigneter Schutz für den Kopf ⇒ Fahrradhelm

Fahrradhelme gibt es in diversen Formen und Größen. Wichtig ist ein TÜV-geprfütes Modell, das zur Kopfgröße des Kindes passt – dazu messen Sie bitte den Kopfumfang des Kindes.

Wir empfehlen die Modelle vom Marktführer UVEX. Die Helme sind besonders sicher, wiegen nur knapp 190 Gramm und können bereits ab einem Kopfumfang von 46cm getragen werden. In der Modellreihe “Kid” stehen viele schöne Motive zur Auswahl.

Die Reihe “Kid 3” bietet trendige Fahrradhelme für etwas größere Kinder/Köpfe ab 51cm Kopfumfang:

01 Nov

Puky Tragegurt Laufrad

Laufrad Test 2018

Das Laufrad Must-have!

Hier ist der Tragegurt in der aktuellen Ausführung erhältlich:

Puky Tragegurt bei Amazon

Aller Anfang ist schwer. Es empfiehlt sich, das Laufradeln moderat zu beginnen und die Strecken langsam zu steigern.

Laufrad-Test-2018

Laufradfahren

Die Bewegungsabläufe und Belastungen sind anfangs noch ungewohnt und lassen die Kinder rasch ermüden. Zwischendurch werden oftmals kleinere Abschnitte zu Fuß gelaufen. Das ist absolut sinnvoll, denn diese Phasen geben der Muskulatur und den Sehnen die Möglichkeit, sich zu erholen.

Das Laufrad wird dann meist in die Obhut der erwachsenen Begleitung gegeben. Trotz weniger als 5kg Gesamtgewicht, wird das Vehikel bald zur Last. Genau dies ist der Zeitpunkt, an dem der Tragegurt zum Einsatz kommt.

Dieser Gurt erleichtert das Tragen der Kinderfahrzeuge erheblich. Ausgestattet mit Clip-Verschlüssen und Ösen aus gehärtetem Kunststoff, ist er schnell angelegt. Einfach an der Lenkstange und dem Sattel des Laufrads befestigen und schon kann es losgehen.

Den Gurt über der Schulter, trägt man das Laufrad, wie eine größere Tragetasche. Die Belastung ist ungleich geringer, sodass man bequem auch längere Distanzen zurücklegen kann.

Der Tragegurt besteht aus strapzierfähigem und langlebigen Nylon. Dank der variablen Länge, eignet er sich für jede Körpergröße.

Laufrad-Test-2018.de kürt den Tragegurt zum „Must-have 2018“

 

Den Puky Tragegurt können Sie hier kaufen (sichere Verbindung):

 

Produkte von Amazon.de